Des Kaisers Alte Kleider

Author: Barbara Stollberg-Rilinger
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 3406649440
Size: 53.65 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 4960
Download
Wie wurden Reichsfürsten belehnt? Wie verständigte man sich auf Reichstagen? Wie inszenierte der Kaiser seine Majestät? Wie demonstrierten die Kurfürsten ihre Privilegien, wie die Stände ihre Freiheiten? Und warum stritt man sich bei Krönungen, auf Reichsversammlungen und bei allen anderen feierlichen Anlässen, wo die Majestät des Reiches in Erscheinung trat? Was in den Grundgesetzen des Reiches festgelegt war, das war die eine Sache. Doch ob und in wieweit diese Regeln mit Leben erfüllt wurden, war eine ganz andere – es war eine Sache komplexen symbolisch-rituellen Handelns. Diesem Handeln lag eine politische Formensprache zugrunde, die alle Beteiligten beherrschten – gleichsam eine symbolische Grammatik und ein Grundwortschatz, die unverzichtbar waren, um sich immer aufs Neue über die Geltung der gemeinsamen Ordnung zu verständigen. In besonderen historischen Situationen, wenn viel auf dem Spiel stand und die Machtverhältnisse besonders offen waren, spielten symbolisch-rituelle Formen eine entscheidende Rolle. Sie dienten dazu, den Rah¬men des politischen Handelns zu definieren, die Gewichte zwischen den Beteiligten neu auszutarieren und die Hoheit über die Situation zu gewinnen. Solche besonderen Situationen, in denen Symbolkonflikte zugleich Verfassungskonflikte waren, stehen im Zentrum des Buches. Sie machen deutlich, dass die Kultur des Alten Reiches eine Kultur des Zeigens und der persönlichen Präsenz war. Das machte sie allerdings im 18. Jahrhundert zunehmend zu einem Anachronismus. Barbara Stollberg-Rilinger durchmisst in ihrem glänzend geschriebenen Buch die Zeit vom Spätmittelalter bis zum Ende des Alten Reiches im Jahre 1806 und bietet erstmals anhand zahlreicher eindrucksvoller Beispiele Verfassungsgeschichte konsequent als Geschichte der symbolischen Formen und ihres Wandels.

Brauner Morgen

Author: Franck Pavloff
Publisher:
ISBN: 9783942787543
Size: 23.95 MB
Format: PDF, ePub
View: 4840
Download

Tartarin Von Tarascon

Author: Alphonse Daudet
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 386267651X
Size: 59.47 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 5113
Download
Alphonse Daudet (1840 – 1897) hatte eine schwere Jugend, bevor er mit seinem Frühwerk »Briefe aus meiner Mühle« 1866 den Durchbruch beim Publikum erlebte. Der weder dem Impressionismus, Realismus oder Naturalismus zuordenbare Autor war mit Edmond de Goncourt, Flaubert und Zola befreundet und schrieb zahlreiche Erzählungen und Bühnenstücke, darunter auch die Vorlage zu Bizets »L’Arlésienne«. Der 1872 veröffentlichte humoristische Roman »Tartarin von Tarascon«, dem der Autor zwei Fortsetzungen folgen ließ, ist bis heute Daudets bekanntestes Werk. Im Zentrum steht der großmäulige Rentner Tartarin, vom Autor als Mischung aus Don Quichote und Sancho Pansa beschrieben, der auf einer Afrikareise ebenso unglaubliche wie lächerliche Abenteuer erlebt.

Damit Du Dich Im Viertel Nicht Verirrst

Author: Patrick Modiano
Publisher: Carl Hanser Verlag GmbH Co KG
ISBN: 3446250069
Size: 22.51 MB
Format: PDF, ePub
View: 3886
Download
Jean Daragane lebt zurückgezogen in seiner Pariser Wohnung, als ein Fremder ihn wegen seines verlorenen Adressbuchs kontaktiert. Vergessene Namen und lang vergangene Erlebnisse drängen zurück in das Bewusstsein des Schriftstellers. Besonders stark ist die Erinnerung an Annie Astrand. Bei ihr hatte Jean in seiner Kindheit ein Zuhause gefunden, als seine Eltern sich seiner wieder einmal entledigen wollten. Doch dann war Annie mit ihm nach Montmartre gezogen, um eine Flucht nach Italien zu planen, die alles veränderte. Der Nobelpreisträger Patrick Modiano erzählt von einem traumatischen Erlebnis Ende der 50er Jahre, das bis in die Gegenwart des heutigen Paris nachwirkt.

Lehmarchitektur Heute

Author: Dominique Gauzin-Müller
Publisher:
ISBN: 9783728138729
Size: 51.16 MB
Format: PDF, Docs
View: 3742
Download
Dank hunderter innovativer Gebäude von aussergewöhnlicher ästhetischer und technischer Qualität erobert der Baustoff Lehm die zeitgenössische Architektur und weckt das Interesse der Medien und Fachleute. Die 40 in diesem Buch dargestellten Projekte (Wohnbau, öffentliche Einrichtungen, Gewerbebauten u.a.) wurden unter den 357 Bewerbern des TERRA Award, dem ersten weltweiten Preis für zeitgenössische Lehmarchitektur, ausgewählt. Ob aus Lehmziegeln, Wellerbau, gepressten Lehmsteinen, Stampflehm oder Strohlehm - diese Beispiele aus der ganzen Welt inspirieren dazu, ein häufig vorkommendes, kostengünstiges und energiesparendes Baumaterial wiederzuentdecken. Ein wichtiger Beitrag zum ökologischen und gesellschaftlichen Wande.

Bolo Bolo

Author: P. M.
Publisher:
ISBN:
Size: 56.67 MB
Format: PDF, Mobi
View: 1621
Download

System Pop

Author: Markus Heidingsfelder
Publisher:
ISBN: 9783865991300
Size: 14.11 MB
Format: PDF
View: 228
Download
Ein überaus ambitioniertes Projekt: Markus Heidingsfelder versucht in "System Pop" nichts Geringeres, als das Unschärfephänomen Pop , dem bei der Beschreibung der modernen Gesellschaft kaum ausgewichen werden kann, theoretisch und im wesentlichen: systemtheoretisch zu rekonstruieren. Das Ambitionierte liegt darin, dass einerseits Pop eine kaum entwirrbare Gemengelage von Musik- und Körperstrategien, von Subkulturen und Kommerz, von Selbst- und Fremdbeschreibungen darstellt, die zu ordnen allein schon ein Gewinn wäre; dass aber andererseits dieses Ordnen unter Zuhilfenahme außerordentlich abstrakter Theoriemittel geschieht, die gewöhnlich mit der Bielefelder Schule der Systemtheorie verknüpft und unter dem Firmentitel Niklas Luhmann verbucht werden.Das Buch führt dabei ebenso deutlich vor Augen, dass der Autor nicht vom grünen Tisch her argumentiert, sondern mit dem Bereich, über den er spricht, ungewöhnlich vertraut ist. Heidingsfelder operiert trotz der Abstraktion der zentralen Figuren als Insider der Domäne. Das Ergebnis ist ein erfahrungsgesättigtes und gleichwohl theoretisch tiefenscharf kontrolliertes Werk ein Buch, dessen kreativer Umgang sowohl mit dem Gegenstand als auch mit der Theorie den Innovationsleistungen, die man gewöhnlich von wissenschaftlichen Arbeiten erwartet, in vollem Umfang gerecht wird.