Europ Isches Verfassungsrecht

Author: Armin Bogdandy
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3662071282
Size: 45.46 MB
Format: PDF, Kindle
View: 3378
Download
Der Band präsentiert systematisch die theoretischen und dogmatischen Grundzüge des europäischen Verfassungsrechts, reflektiert den Stand der Forschung, verdeutlicht methodische Zugänge, klärt Wissenschaftsverständnisse und bezeichnet Forschungsdesiderata. Die systematischen Einzelanalysen ergänzen Gesamteinschätzungen zu Stand und Fortgang der rechtlichen Integration.

Europ Isches Verfassungsrecht

Author: Armin von Bogdandy
Publisher: Springer
ISBN: 9783540438342
Size: 34.67 MB
Format: PDF
View: 919
Download
"Der Band präsentiert systematisch die theoretischen und dogmatischen Grundzüge des europäischen Verfassungsrechts, reflektiert den Stand der Forschung, verdeutlicht methodische Zugänge, klärt Wissenschaftsverständnisse und bezeichnet Forschungsdesiderata. Die systematischen Einzelanalysen ergänzen Gesamteinschätzungen zu Stand und Fortgang der rechtlichen Integration. Das Buch wendet sich an alle, die ein systematisches und methodisch reflektiertes Verständnis des europäischen Verfassungsrechts suchen, insbesondere an Studierende im Wahlfach, an Wissenschaftler und an wissenschaftlich arbeitende Praktiker." -- Verlag.

Handbuch Ius Publicum Europaeum

Author: Jean-Bernard Auby
Publisher: C.F. Müller GmbH
ISBN: 3811498088
Size: 80.88 MB
Format: PDF, Kindle
View: 3526
Download
3. Verwaltungsbeschwerde und Kommunalbeschwerde

Europ Isches Verfassungsrechtsdenken

Author: Claudio Franzius
Publisher: Mohr Siebeck
ISBN: 9783161502668
Size: 43.96 MB
Format: PDF, Mobi
View: 4165
Download
English summary: Claudio Franzius questions how European constitutional law can be conceived on the basis of the Lisbon Treaty. What are the factors that define the European Union as a community governed by the rule of law? Which key questions can be formulated in the European concept of the constitution? Does it really make sense to continue looking for common values and a European identity in the process of European unification? The main emphasis here is not on a comparison of legal systems for the ius europaeum publicum which is in a development process but rather on a reconstruction of the open relationship between the law and politics on the European level. The author provides a critical analysis of decision made by the German Federal Constitutional Court regarding the Lisbon Treaty and studies the European constitutional principles. German description: Claudio Franzius stellt die Frage, wie das europaische Verfassungsrecht auf der Grundlage des Vertrags von Lissabon gedacht werden kann. Dabei lenkt er den Blick auf grundlegende Begriffe, wie Verfassung, Demokratie und Legitimitat, die einem bestimmten historischen Kontext entstammen und dazu verwendet werden, das staatliche Gemeinwesen ain Ordnung zu bringen. So gesehen ist Verfassungsrecht staatsbezogenes Recht und das Recht des europaischen Verfassungsstaates eine zivilisatorische Errungenschaft der Moderne. Da die Europaische Union aber kein Staat ist und nach dem Willen der Unionsburger auch nicht werden soll, stellt der Autor die Frage, ob die herkommlichen staatstheoretischen Grundbegriffe uberhaupt angemessen sind. Claudio Franzius betont, dass solche Begriffe nicht verabschiedet werden konnen, sondern vielmehr auf ein nicht-staatliches Gemeinwesen bezogen werden mussen. Leitgedanke ist dabei die Erosion einer Gegenuberstellung von Staat und Nicht-Staat oder von Verfassung und Nicht-Verfassung. Soll die Verfassung bewahrt werden, so der Autor, muss sie europaisch gedacht werden, als ein Gemeinwesen, das nicht im Sinne eines entweder-oder konstruiert ist, sondern nationale und supranationale Elemente in wechselseitiger Komplementaritat transnational verfasst. Dadurch kann es keine europaische Verfassung jenseits der nationalen Verfassung geben wie es umgekehrt keine nationale Verfassung gibt, die gegenuber dem Europarecht in eine Abwehrposition gebracht werden konnte.

Permeabilit T Im Europ Ischen Verfassungsrecht

Author: Mattias Wendel
Publisher: Mohr Siebeck
ISBN: 9783161507441
Size: 10.15 MB
Format: PDF, Docs
View: 6305
Download
English summary: Introducing the concept of legal permeability, Mattias Wendel explores the constitutional foundations of the mutual openness of EU law and national law on a comparative basis. German description: Permeabel ist, was Offenheit erlaubt. Unter dem Leitbegriff der Permeabilitat erarbeitet Mattias Wendel die verfassungsrechtlichen Grundlagen der wechselseitigen Durchlassigkeit staatlichen und supranationalen Rechts in der Europaischen Union. Auf der Vergleichsbasis der Rechtsordnungen aller EU-Mitgliedstaaten und Beitrittskandidaten zeigt er die Modelle rechtlicher Permeabilitat in ihren landerubergreifenden Rezeptionslinien auf und unterbreitet Vorschlage fur ihre Weiterentwicklung. Zugleich geht er uber die staatliche Blickrichtung hinaus, wenn er in einer perspektivischen Wendung nach der Durchlassigkeit des Unionsrechts fur das nationale Recht fragt. So entsteht ein Gesamtbild, in dem sich rechtliche Permeabilitat als tragende Verbundtechnik eines europaischen Verfassungsrechts abzeichnet, dessen Normbestand zu Beginn des 21. Jahrhunderts grundlegend reformiert wurde.

Das Verh Ltnis Europ Ischer Zu Nationalen Gerichten Im Europ Ischen Verfassungsverbund

Author: Ingolf Pernice
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3110921944
Size: 66.37 MB
Format: PDF, ePub
View: 6687
Download
The relationship of the EuGH and the EuG to the national courts is a practically inexhaustible subject. It provides an opportunity to make certain about the arrangement of the European constitutional confederation in view of increasingly newer developments. The way in which European and national jurisdictions relate to one another permits conclusion to be drawn on the level of integration that has been achieved, the relationship of national to European (constitutional) law and on the nature of the European Union itself.