Grooming Gossip And The Evolution Of Language

Author: Robin Dunbar
Publisher: Faber & Faber
ISBN: 0571265189
Size: 34.74 MB
Format: PDF
View: 1125
Download
Did mankind evolve unusually large brains simply in order to gossip? Primates differ from other animals by the intensity of their social relationships, by the amount of time they spend grooming one another. Not just a matter of hygiene, grooming is all about cementing bonds, making friends and influencing your fellow ape. Early humans, in their characteristic large groups of 150 or so, would have had to spend almost half their time in mutual grooming. Instead, Professor Robin Dunbar argues, they evolved a more efficient mechanism: language. It seems there is nothing idle about idle chatter. Having a good gossip ensures that a dynamic group - of hunter-gatherers, soldiers, workmates - remains cohesive. Men and women 'gossip' equally, but men tend to talk about themselves, while women talk more about other people, working to strengthen the female-female relationships that underpin both human and primate societies. Until now, most anthropologists have assumed that language developed in male-male relationships, during activities such as hunting. Dunbar's intriguing research suggests that, to the contrary, language evolved among women.

Approaches To The Evolution Of Language

Author: James R. Hurford
Publisher: Cambridge University Press
ISBN: 9780521639644
Size: 71.34 MB
Format: PDF, Docs
View: 6233
Download
This is one of the first systematic attempts to bring language within the neo-Darwinian framework of modern evolutionary theory, without abandoning the vast gains in phonology and syntax achieved by formal linguistics over the past forty years. The contributors, linguists, psychologists, and paleoanthropologists, address such questions as: what is language as a category of behavior; is it an instrument of thought or of communication; what do individuals know when they know a language; what cognitive, perceptual, and motor capacities must they have to speak, hear, and understand a language? For the past two centuries, scientists have tended to see language function as largely concerned with the exchange of practical information. By contrast, this volume takes as its starting point the view of human intelligence as social, and of language as a device for forming alliances, in exploring the origins of the sound patterns and formal structures that characterize language.

Translationsmanagement

Author: Hanna Risku
Publisher: Narr Francke Attempto Verlag
ISBN: 3823379836
Size: 59.95 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 540
Download
Das völlig überarbeitete und erweiterte Pionierwerk von Hanna Risku bietet eine neue Sicht auf die kognitiven Grundlagen des Übersetzens und analysiert aktuelle Entwicklungen in der Praxis des Managements von Übersetzungsprojekten. Dabei wird ersichtlich, wie kontextabhängig und interaktiv Übersetzerinnen und Übersetzer arbeiten und wie stark das Arbeitsumfeld ihre Tätigkeit beeinflusst. Die 3. Auflage schließt die Ergebnisse einer Follow-up-Studie zur Untersuchung der Vorauflage ein. Sie zeigt, dass die Arbeit im Bereich des Übersetzens immer stärker technologisch unterstützt und im globalen Netzwerk durchgeführt wird. Übersetzungen entstehen heute in Interaktion mit spezifischen Software-Tools und in Kooperation mit internationalen Expertinnen und Experten.

A2 English Language For Aqa B

Author: Ron Norman
Publisher: Heinemann
ISBN: 9780435132262
Size: 39.45 MB
Format: PDF
View: 509
Download
This text provides material that covers the AQA English language specification B syllabus. As well as exam and coursework tips, there is a firm focus on assessment objectives to aid students learn how to achieve maximum results.

The Literate Mind

Author: Andrew Wells
Publisher: Macmillan International Higher Education
ISBN: 0230368786
Size: 72.79 MB
Format: PDF, Kindle
View: 4721
Download
Literacy is about 5,000 years old. Since it was invented it has transformed human societies and knowledge fundamentally. Indeed, civilisation is built on literacy. What is it about the process of making marks on paper or other surfaces that gives literacy this remarkable power? 'The Literate Mind: A Study of Its Scope and Limitations' proposes that the evolved, pre-literate qualities of the human mind combined with the representational capacities of alphabets and other symbol systems provide uniquely powerful means for the generation and storage of knowledge. The creation, storage and sharing of texts augment the social and cognitive capacities of human minds and allow us to develop social institutions within which further new knowledge can be deployed and used. Taking an approach that is equally applicable to print and digital media, the book draws on evolutionary theory and the theory of computation to explain the remarkable power of literacy and its transformational effects on human society and knowledge. It demonstrates that the universe of possible texts is infinite in extent, and proposes that the combination of a reader and a text can be treated as an ecosystem of unlimited scope.

Eine Kurze Geschichte Der Menschheit

Author: Yuval Noah Harari
Publisher: DVA
ISBN: 364110498X
Size: 57.16 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 1666
Download
Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.

Ideen

Author: Peter Watson
Publisher: Goldmann Verlag
ISBN: 3641106591
Size: 34.75 MB
Format: PDF, ePub
View: 5277
Download
Vom Abenteuer des Denkens, Entdeckens und Erfindens. Die große Kulturgeschichte der Menschheit. Leseschmöker und Denkabenteuer, Fundgrube und Ideen-Kompendium – Peter Watson bietet nach „Das Lächeln der Medusa“ erneut Geistesgeschichte zum Anfassen. Beginnt die Ideengeschichte der Menschheit, als die Frühmenschen erstmals Feuer machen, vor ca. 1,8 Millionen Jahren? Oder schon mit dem ersten Faustkeil vor etwa 2,5 Millionen Jahren? Warum entwickelte sich vor 40 000 Jahren eine komplexe Sprache? Wie kamen das Minus- und das Plus-Zeichen in die Vorstellungswelt, und wie entstand das Bild vom Paradies? Peter Watson lädt ein zu einer Expedition durch die abenteuerliche Welt menschlicher Ideen. Vom ersten Feuer, dem ersten Werkzeug und den ersten Worten über die Geburt der Götter, die ersten Gesetze und die Entwicklung großer Zentren von Wissen und Weisheit bis hin zu den umwälzenden Ideen der Moderne: das Größte und das Kleinste, das Selbst-Bewusstsein des Individuums und die Entdeckung des Unbewussten. Dabei ordnet Watson die riesige Materialfülle nach drei zentralen Ideen, die für ihn die Geschichte der Menschheit prägen: die Seele, mehr als die Idee von einem Gott, Europa, mehr als das Gebiet auf der Landkarte, und das Experiment als Motor aller Entwicklung. Wie schon in seinem erfolgreichen Standardwerk „Das Lächeln der Medusa“ über die Ideen des 20. Jahrhunderts gelingt es dem begnadeten Wissensvermittler, den Leser in den Kosmos des Denkens und Erfindens zu locken. Voller Staunen verfolgt man das Auftauchen und Verschwinden von Ideen, Denkern und Kulturen, erkennt ungeahnte Zusammenhänge und sieht schließlich die eigene Welt als Produkt eines gewaltigen Prozesses aus Mut, Erfindungsgeist und Erkenntnislust.

Between Their World And Ours

Author: Karen Zelan
Publisher: St. Martin's Press
ISBN: 1429982683
Size: 75.61 MB
Format: PDF
View: 6535
Download
Autism has reached epidemic proportions. The latest studies suggest that as many as one in 150 children ages ten and younger may be affected by autism---a total of 300,000 children in the United States alone. Adults included, there are more than a million people in the United States suffering from autistic disorders. Since autism has had a bleak prognosis, and since the isolation of autistic children is so painful to parents, Karen Zelan's accounts of her breakthroughs with autistic children in Between Their World and Ours present a particularly hopeful perspective. Zelan illustrates how diagnostic labels reflect the preconceptions and prejudices of the diagnostician, but reveal nothing about the unique person who carries the label and his potential as a human being. Describing nine of the forty-five autists with whom she has worked, Zelan documents how psychotherapy with autistic youth helps them to overcome their problems in communicating, playing, feeling, thinking, and interacting with people more companionably. Her riveting narratives, showing her growing understanding of her young patients, capture how it is to be autistic. She describes the ways these young people meet the challenges of being the way the are. Her work demonstrates how the social context in which autistic children find themselves can make a significant difference in their development, their self-esteem, and their ability to think through problems in living. Zelan, a gifted and intuitive psychotherapist, shows how the autist's sense of self emerges during childhood. She details how these autistic children's first friendships originate, the pitfalls and pleasures they experience in relating to their peers, their dreams, and their fears of social contact. These real-life stories reveal what worked with autistic children and why. Zelan offers prescriptive suggestions for parents and teachers based on her discoveries, demonstrating humane ways of dealing with the often troubling problems of autism and of closing the gap between their world and ours.

Das Weibliche Gehirn

Author: Louann Brizendine
Publisher: Hoffmann und Campe
ISBN: 3455850782
Size: 66.89 MB
Format: PDF
View: 3480
Download
Was Frauen zu Frauen macht Warum gebrauchen Frauen 20 000 Wörter am Tag, während Männer nur 7000 schaffen? Warum erinnern sie sich an Konflikte, von denen Männer meinen, es habe sie nie gegeben - und das, obwohl ihr Gehirn um 9 Prozent kleiner ist? Die Neuropsychiaterin Louann Brizendine präsentiert neueste Erkenntnisse der Gehirnforschung und erklärt in ihrem viel diskutierten Buch, warum Frauen die Welt so gründlich anders sehen als Männer. »Allen Männern zur Lektüre empfohlen, wenn sie gerade nicht an Sex denken.« Weltwoche

Die Null Grenzkosten Gesellschaft

Author: Jeremy Rifkin
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593425165
Size: 68.66 MB
Format: PDF, Mobi
View: 7405
Download
Teilen ist das neue Besitzen Der Kapitalismus geht zu Ende? Eine gewagte These! Doch wer könnte eine solch spannende Zukunftsvision mit Leben füllen? Jeremy Rifkin - Regierungsberater, Zukunftsvisionär und Bestsellerautor. Kurz: "einer der 150 einflussreichsten Intellektuellen der Welt" (National Journal). Rifkin ist überzeugt: Das Ende des Kapitalismus kommt nicht von heute auf morgen, aber dennoch unaufhaltsam. Die Zeichen dafür sind längst unübersehbar: - Die Produktionskosten sinken. - Wir leben in einer Share Economy, in der immer mehr das Teilen, Tauschen und Teilnehmen im Fokus steht. - Das Zeitalter der intelligenten Gegenstände - das Internet der Dinge - ist gekommen. Es fördert die Produktivität in einem Maße, dass die Grenzkosten vieler Güter und Dienstleistungen nahezu null sind, was sie praktisch kostenlos macht. - Eine einst auf Knappheit gegründete Ökonomie macht immer mehr einer Ökonomie des Überflusses Platz. Ein neues Buch für eine neue Zeit Jeremy Rifkin fügt in seinem neuen Buch "Die Null-Grenzkosten-Gesellschaft. Das Internet der Dinge, kollaboratives Gemeingut und der Rückzug des Kapitalismus" die Koordinaten der neuen Zeit endlich zu einem erkennbaren Bild zusammen. Aus unserer industriell geprägten erwächst eine globale, gemeinschaftlich orientierte Gesellschaft. In ihr ist Teilen mehr wert als Besitzen, sind Bürger über nationale Grenzen hinweg politisch aktiv und steht das Streben nach Lebensqualität über dem nach Reichtum. Die Befreiung vom Diktat des Eigentums hat begonnen und mit ihr eine neue Zeit. - Wie wird dieser fundamentale Wandel unser Leben verändern? - Wie wird der Wandel unsere Zukunft bestimmen? - Was heißt das schon heute für unseren Alltag? Kein anderer könnte die Zeichen der Zeit besser für uns deuten als der Zukunftsvisionär Rifkin in seinem neuen Buch.