Padre Padrone

Author: Gavino Ledda
Publisher: red.sign Medien GbR
ISBN: 3944561031
Size: 77.53 MB
Format: PDF, Mobi
View: 564
Download
Nur für wenige Wochen erlebt der kleine, kaum sechsjährige Gavino 1944 im sardischen Bergdorf Siligo das Privileg der Schulbildung – dann wird er von seinem Vater gewaltsam aus der Zivilisation herausgerissen und in die Einsamkeit der rauen, archaischen Bergwelt Sardiniens fortgeholt. Mit strenger Hand weist der Patriarch seinen erstgeborenen Sohn in das harte, von Verzicht geprägte Hirtenleben ein, fern von der Mutter und den Geschwistern – so will es die Tradition und so erzwingt es der Vater. In „Padre Padrone“ erzählt Gavino Ledda die erschütternde Geschichte seiner von Gewalt, Zwang und einer komplizierten Hassliebe zwischen Vater und Sohn geprägten Kindheit und Jugend. Doch Gavino zerbricht nicht an den psychischen und physischen Schikanen seines despotischen Vaters. Seine Fähigkeit, die ihn umgebende Natur als tröstenden Schutzraum anzunehmen und in innige Zwiesprache mit ihr zu treten, hilft ihm, seinen wachen Verstand zu bewahren. Begierig saugt er alle Geschichten über Sardiniens gerade erst zu Ende gehende archaische Zeit der Hirten und Herren, Banditen und Patriarchen in sich auf, die ihm bei den seltenen Kontakten zur Zivilisation von Verwandten und anderen Hirten erzählt werden. Mit ungeheurem Lebenswillen trotzt er Naturgewalten und Krankheiten – und er bewahrt seinen Freiheitsdrang ... Gavino Leddas mehrfach ausgezeichneter autobiografischer Roman „Padre Padrone“ wurde allein in Italien mehr als 1,5 Millionen Mal verkauft und in 40 Sprachen übersetzt. Die Verfilmung des Buches wurde in 1977 in Cannes mit einer „Goldenen Palme“ geehrt. In seiner Kolumne "Das Beste aus aller Welt“ stellte Axel Hacke am 5. Juli 2018 unter dem Titel "Über eine segensreiche, erkenntnisstiftende, kurzweilige, aber halb vergessene Kulturtechnik: das Bücherlesen" im Süddeutsche Zeitung Magazin Padre Padrone vor (siehe "Rezension").

Padre Padrone

Author: Paolo Taviani
Publisher:
ISBN:
Size: 38.61 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 5980
Download

Padre Padrone E

Author: Gavino Ledda
Publisher: Rizzoli - RCS Libri
ISBN:
Size: 50.58 MB
Format: PDF, ePub
View: 1123
Download

Die Sprache Der Sichel

Author: Gavino Ledda
Publisher: red.sign Medien GbR
ISBN: 394456166X
Size: 17.66 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 6202
Download
Nach „Padre Padrone“ ist „Die Sprache der Sichel“ („Lingua di falce“) der zweite Teil der bewegenden Autobiografie des Sarden Gavino Ledda. Erzählte er im ersten Teil seiner Erinnerungen die erschütternde Geschichte seiner von Gewalt, Zwang und einer komplizierten Hassliebe zwischen Vater und Sohn geprägten Kindheit und Jugend in der auf Sardinien gerade erst zu Ende gehenden archaischen Zeit der Hirten und Herren, Banditen und Patriarchen, so berichtet Ledda in „Die Sprache der Sichel“ von der Zeit nach seiner Flucht vor der übermächtigen Vatergestalt. Praktisch ohne Schulbildung bleibt ihm nur der Weg zur Armee – wo er einer anderen Version von Befehl und Gehorsam ausgesetzt ist. Auch zur Befreiung von dieser Befehlsmacht findet er, getrieben von Bildungshunger und Wissensdurst, einen Weg. Den Ausbruch aus diesem Zwangssystem beschreibt er in „Die Sprache der Sichel“, und er erzählt die Geschichten, die er bei seiner Rückkehr in die immer noch archaische Heimat erlebt und hört.

S Ddeutsche Zeitung Ebibliothek Die Heimatromane

Author: Gavino Ledda
Publisher: Süddeutsche Zeitung Edition
ISBN: 3864972213
Size: 20.19 MB
Format: PDF, Mobi
View: 6719
Download
Fünf große Heimatromane der Weltliteratur. Groß spannt sich das Land – 5 Romane über die gute alte Zeit: Gavino Ledda. Padre Padrone: Die autobiografische Erzählung einer von Gewalt und Hassliebe geprägten Kindheit. Chinua Achebe. Alles zerfällt: Eine Geschichte des Kolonialismus, mit der der Schwarze Kontinent erstmals eine Stimme erhält. Selma Lagerlöf. Gösta Berling: Selma Lagerlöfs Erstlingswerk über Pfarrer Gösta Berling, der zu einem besseren Menschen geläutert wird. Ahmet Hamdi Tanpinar. Seelenfrieden: Über die abenteuerliche Traumwelt eines jungen Mannes auf der Suche nach sich selbst Iwan Bunin.Das Dorf: Ein Panorama des düsteren Provinzlebens im vorrevolutionären Russland – großartig geschrieben Gavino Ledda. Padre Padrone. Sarde Gavino Ledda ist der berühmteste Hirtenjunge der Welt. Dem Diktat seines Vaters folgend, verbringt er die ersten 20 Jahre seines Lebens auf der Weide, als Analphabet, beinahe stumm – so will es die Tradition und so erzwingt es der Vater. Doch Gavino zerbricht nicht an den psychischen und physischen Schikanen seines despotischen Vaters. Die ihn umgebende Natur ist für ihn tröstender Schutzraum und hilft ihm, seinen wachen Verstand zu bewahren. Mit ungeheurer Energie bildet er sich autodidaktisch weiter, bis er schließlich das Abitur schafft und zum Studieren nach Rom gehen kann. Mit 30 unterrichtet der vormals Sprachlose Sprachwissenschaften, vier Jahre danach schreibt er seine Lebensgeschichte auf. Chinua Achebe. Alles zerfällt. In seinem Meisterwerk zeichnet Achebe die Geschichte der nigerianischen Igbo in den 1890er-Jahren nach. Okonkwo, stark und jähzornig, stößt sich an den strengen Stammesregeln und zerbricht am Regime der britischen Kolonialherren. Achebe erzählt von Verrat und Rache, von Leidenschaften, die keine Ruhe finden, und von Sehnsüchten, die keine Zukunft haben. Selma Lagerlöf. Gösta Berling. Die Geschichte um den aufsässigen Gottesmann Gösta Berling, der durch alle Höhen und Tiefen des Daseins muss, machte die Schriftstellerin berühmt. Mit der bildreichen Sprache und den feinsinnigen Charakterzeichnungen gehört „Gösta Berling“ zu den Meisterstücken der Weltliteratur. In der Tradition der nordischen Sagenkultur stehend, fasziniert der Roman vor allem mit seinem Reichtum an alten Dorfgeschichten, Sagen und Familienerinnerungen, die sich in der Landschaft Värmland ereignen. Ahmet Hamdi Tanpinar. Seelenfrieden. Der junge Historiker Mümtaz hat eine geradezu osmotische Beziehung zu der alten, vom Verfall bedrohten Sultansmetropole: zu ihren Bauwerken, zum Basar voller rätselhafter Dinge, zur Poesie, zur klassischen Musik. Als er Nuran kennenlernt, erwacht in dieser Liebe einen Sommer lang der Zauber der alten osmanischen Kultur zu neuem Leben. Tanpinar schildert die abenteuerliche Traumwelt eines jungen Mannes auf der Suche nach sich selbst, und damit auch sein eigenes Schwanken zwischen Traum und Wirklichkeit. Iwan Bunin. Das Dorf. „Das Dorf“, eines der bekanntesten und beeindruckendsten Werke Bunins, entfaltet mit der Geschichte der ungleichen Brüder Krassow, die an Schauplätzen wie dem Kramladen, dem Jahrmarkt, der Vorstadt, der Landstraße oder in der Bauernstube spielt, ein Panorama des düsteren Provinzlebens im vorrevolutionären Russland. Bunin beschreibt dieses Leben in all seinen Facetten, schonungslos und dennoch mit Verständnis, ja, beinahe liebevoll.

Don Padre Padrone

Author: Hec Leemans
Publisher: Standaard Uitgeverij
ISBN:
Size: 30.22 MB
Format: PDF, Kindle
View: 3102
Download
De Kampioenen worden uitgenodigd voor een match in het verre SICILIË, het land van ... de MAFFIA. Boma hoopt er zijn worsten aan de man te brengen? De match wordt als naar gewoonte een ramp. De Kampioenen verliezen, temeer omdat de lokale Maffia de spelers, de grensrechters en de scheidsrechter onbeschaamd afdreigt. Er worden 'blauwe bonen' beloofd als de Sicilianen niet winnen van de Kampioenen.

Jansens Kino

Author:
Publisher:
ISBN: 9783865051431
Size: 27.26 MB
Format: PDF, Docs
View: 288
Download

Assistenz

Author: Thomas Luthardt
Publisher: EDITION digital
ISBN: 3863947576
Size: 57.78 MB
Format: PDF, Docs
View: 2865
Download
ASSISTENZ - das ist die poetische Sprech-Stunde des Arztes Thomas Luthardt. Öffentlich und individuell zugleich, ein Gespräch ohne Arztgeheimnis. Prophylaxe und Therapie im lyrischen Wort. Verse als Test und Diagnose... Ein Arzt, der sich Zeit nimmt für uns. ASSISTENZ - das Titelwort, in Schwebe gehaltener Doppelsinn von Beruf und Berufung; Arzt im Selbstversuch, dadurch wohl Vertrauensarzt. ASSISTENZ - ein bemerkenswertes lyrisches Debüt; Freude am Wortspiel und am Phantastischen, sprachliche Präzision, besondere Subjektivität. INHALT: Orte AN DIE WENIGER LEICHTE BEWEGUNG BÄUMEFÄLLEN JETZT MUSS ICH HERABSTEIGEN WO ICH WOHNE FRIEDRICHSHAGEN, AHORNALLEE NAHE LEUNA OSTKREUZ, SIEBEN UHR FRÜH AM ZIEL FARBLEHRE AUS MEINEM FENSTER IM JANUAR Assistenz ASSISTENZ J. B., FRIEDRICHSHAGEN ALS KLAR WAR: DAS WICHTIGSTE MORGENANDACHT BEIM CHEFARZT MEINE ÄUSSERE HERZHAUT VERZWEIFLUNG KRANKENSCHWESTER NACHTDIENST DIENSTWECHSEL VISITE KALTNADELAUSRADIERUNG IM SEKTIONSSAAL MOMENTE SPÄT, NICHT ZU SPÄT GENESUNG Weite ERWACHEN BEGINN LIEBESERKLÄRUNG MORGEN FÜR MORGEN WIR FANGEN DEN FRÜHLING HINWEIS KALTER TAG, MITTEN IM SOMMER AM MEER Türen ÜBERSCHLAG NACHT SCHULEERINNERN ERWACHSENWERDEN »PADRE PADRONE« AUSZUG NEUNZEHNUHRDREISSIG IN DER KREIDE ÜBER TÜREN (I) ÜBER TÜREN (II) ÜBER TÜREN (III) WIR REISSEN, WAS TRENNT, GEWISSE HOFFNUNG Augenblicke BEIM LESEN HANS CHRISTIAN ANDERSEN MÄRCHEN, WENIG VARIIERT GESPENSTERBAHNFAHREN SO WAS WIE: ZIRKUS VERSUCH, DEN FADEN DER GEDULD ZU FASSEN VON DER SCHNECKE MANCHMAL REDUZIERT SICH ALLES KOPFFÜSSER GEWÖHNLICHER VORMITTAG RÄTSEL Zeitzeichen DAS SAMENKORN METAMORPHOSE NACHTS, WENN DIE DINGE ASCHFARBNER HIMMEL IKARUS RÜCKKEHR STURMWARNUNG AM RADIO VOM WERDEN HÖLDERLIN AUF MÜDER MÄHRE BILDHAUER MOMENTAUFNAHME: BAUM MIT GÖTTIN VERNISSAGE ORT PORTRAIT LESEPROBE: ASSISTENZ Schweißbäche zwischen Haut und Hemd. Geruch von Verbranntem. Und Blut. Das klebt noch zu Haus an den Fingern. Mit schierem Fleisch ging ich um, nun möchte ich selbst aus dem Leder. Kürzen zum Kern Körper und Sätze. Unter dem Messer liegt auch die Zeit. Sorgfältig, Schicht um Schicht, halt ich die Wunden offen. VERNISSAGE Fremde. Ein paar Freunde. Kaum Aufgeregt abseits Der Maler. Stört Weiter nicht. Dann, Zwischen Rede und Rotwein, Überkommt ihn die Angst, Seine Bilder würden Hier verstanden.