Der Letzte Freund

Author: Tahar Ben Jelloun
Publisher: ebook Berlin Verlag
ISBN: 3827077273
Size: 21.79 MB
Format: PDF, Kindle
View: 7016
Download
Ali und Mamed freunden sich im kosmopolitischen Tanger der fünfziger Jahre an. Sie durchleben gemeinsam Schulzeit und politische Repression, retten einander das Leben im militärischen Erziehungslager. Die Freundschaft übersteht studien-, ehe- und berufsbedingte Trennungen. Drei Jahrzehnte lang. Bis der eine an Krebs erkrankt und sich vom anderen zurückzieht. Jeder der beiden Freunde erzählt seine Version der Geschichte, und es ist, als hätten sie nicht dieselbe erlebt.

Lucinde

Author: Friedrich Schlegel
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 3843039739
Size: 27.44 MB
Format: PDF, Docs
View: 6601
Download
Friedrich Schlegel: Lucinde. Ein Roman Erstdruck: Berlin (Heinrich Fröhlich) 1799. Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2016. Textgrundlage ist die Ausgabe: Kritische Friedrich-Schlegel-Ausgabe. Herausgegeben von Ernst Behler unter Mitwirkung von Jean-Jacques Anstett und Hans Eichner. Erste Abteilung: Kritische Neuausgabe, Band 5, München, Paderborn, Wien: Schöningh; Zürich: Thomas, 1962. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: August Macke, Paar im Walde, 1912. Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt.

1500 Jahre Am Mare De Kissi

Author: Sonja Magnavita
Publisher: Africa Magna Verlag
ISBN: 3937248455
Size: 49.33 MB
Format: PDF, ePub
View: 6644
Download
This volume presents the results of archaeological research at the Mare de Kissi in the years 1996 to 2001. The investigated archaeological sites are located in the hinterland of the eastern Niger bend in the extreme northeast of Burkina Faso, on the edge of a small lake, the Mare de Kissi. The sites of Kissi comprise about 60 anthropogenic mounds, numerous stone structures and several cemeteries. The location was occupied by sedentary Iron Age farmers from the late 1st millennium BC up to the ca. 13th century AD, when it was finally abandoned. Excavations in both settlement and cemetery areas provided an exceptional inventory of finds and the basis for a reconstruction of the settlement history at the Mare de Kissi.

Bekenntnisse Eines Ichmenschen

Author: Stendhal
Publisher: Jazzybee Verlag
ISBN: 3849636704
Size: 62.46 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 299
Download
Stendhals posthum erschienene Autobiografie enthält seine gesammelten Selbstbiographien, Tagebücher und Nekrologe, hauptsächlich aus den Jahren 1812 bis 1832.

In Den W Ldern Sibiriens

Author: Sylvain Tesson
Publisher: Albrecht Knaus Verlag
ISBN: 3641126002
Size: 32.48 MB
Format: PDF, Kindle
View: 2660
Download
Einfach mal weg sein: Die Einladung, ein anderes Leben zu führen. „Fünf Tagesmärsche vom nächsten Dorf entfernt, inmitten einer unendlich weiten Natur, habe ich mich sechs Monate lang bemüht, glücklich zu sein. Zwei Hunde, ein Holzofen, ein Fenster mit Blick auf den See genügen.“ Sylvain Tessons Aufzeichnungen handeln vom Versuch, durch Weltabgeschiedenheit und Einsamkeit frei über die eigene Zeit verfügen zu können. „Ein Buch von magnetischer Anziehungskraft“ (Le Monde Des Livres), das in Frankreich Hunderttausende begeistert hat und international von Lesern und Kritik gefeiert wird.

Wenn Alte Damen Schiessen

Author: Daniel Pennac
Publisher: Kiepenheuer & Witsch
ISBN: 3462319167
Size: 44.80 MB
Format: PDF, Kindle
View: 7657
Download
Vier Morde an alten Frauen innerhalb eines Monats. Außerdem erwischt`s noch einen Polizisten. Belleville ist in Aufruhr. Die Polizei untersucht fieberhaft, denn es geht um Drogenkriminalität, um Korruption und Verbrechen auf höchster Ebene. Eine der vielen verdächtigen Spuren führt zu den Malaussènes, wo einige alte Männer als »Großväter« Familienanschluss gefunden haben. Benjamin Malaussène allerdings, der geborene Sündenbock, wird von der Polizei aufs Korn genommen, und Julie, seine große Liebe, gerät bei ihrer jounalistischen Arbeit in tödliche Gefahr. Bis alles aufgeklärt ist und die Täter überführt sind, hat Benjamins Schwester Thérèse viel Wahres aus dem Kaffeesatz gelesen, wird wieder ein Kind geboren, verliebt sich ein Polizist. Und dann bekommen die Malaussèneschen Kinder von einem der Großväter eine Geschichte erzählt, einen Krimi, originell, spannend, böse, witzig – echter Pennac. Pennacs Malaussène-Romane sind in Frankreich Bestseller, und in Deutschland sind sie längst Kult.

Der Staatsadel

Author: Pierre Bourdieu
Publisher:
ISBN: 9783896698070
Size: 17.91 MB
Format: PDF, Kindle
View: 6549
Download

Das Ersch Pfte Selbst

Author: Alain Ehrenberg
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593375931
Size: 67.89 MB
Format: PDF, Kindle
View: 1773
Download
Eigenverantwortung, Selbstverwirklichung, Erfolg und Glück sind Ansprüche, die in der modernen kapitalistischen Gesellschaft wie selbstverständlich von jedem und jeder übernommen werden. Viele Menschen scheitern daran und reagieren mit innerer Leere, mit Depression, Antriebslosigkeit und Suchtverhalten, so die Analyse des französischen Soziologen Alain Ehrenberg, dessen Buch in Frankreich zum Bestseller wurde.

Wie Man Ber B Cher Spricht Die Man Nicht Gelesen Hat

Author: Pierre Bayard
Publisher: Antje Kunstmann
ISBN: 3888978564
Size: 32.31 MB
Format: PDF, ePub
View: 5762
Download
Sie haben neulich Proust zitiert, ohne sein Werk zu kennen, über den neuen Nobelpreisträger geplaudert, obwohl Sie sich nicht mal an den Buchtitel erinnern konnten? Kein Problem, sagt der französische Literaturprofessor Pierre Bayard. Wie man auf hohem Niveau und schamfrei über Bücher spricht, die man nicht gelesen hat, zeigt uns dieses wunderbare Buch. Der versierte Nichtleser unterscheidet vier Haupttypen: unbekannte Bücher, Bücher, die man quergelesen hat, Bücher, die man nur vom Hörensagen kennt, und solche, deren Inhalt wir schon wieder vergessen haben - über alle lässt sich hervorragend reden. Dass Bayard seine Einladung zum unverfrorenen Umgang mit Büchern mit einer Fülle literarischer Beispiele untermauert, versteht sich von selbst: von Musils Bibliothekar, der kein Buch durch Lektüre bevorzugen will und deshalb gar nicht liest, über Ecos scharfsinnigen William von Baskerville bis zu David Lodge.