Das Recht Des Rechtspluralismus

Author: Ralf Seinecke
Publisher: Mohr Siebeck
ISBN: 9783161535635
Size: 52.29 MB
Format: PDF
View: 3531
Download
Rechtspluralismus zahlt zu den Schlusselbegriffen der neuen globalen, inter- oder transnationalen Rechtswelt. Aber was bedeutet Rechtspluralismus? Kann und darf Recht plural verfasst sein? Und was folgt aus dem Rechtspluralismus fur die Rechtsgeschichte oder Rechtstheorie, fur Europarecht, Volkerrecht oder Internationales Privatrecht? Ralf Seinecke verfolgt diese Fragen auf verschiedenen Wegen. Er zeichnet die historische Entwicklung des Begriffs seit den 1960er Jahren bis in die Gegenwart nach, legt die verschiedenen historischen, juristischen oder politischen Phanomene des Rechtspluralismus offen und analysiert die Konzeptionen des Rechtspluralismus anhand seiner wichtigsten Theoretiker wie Boaventura de Sousa Santos oder Gunther Teubner. Schliesslich untersucht der Autor den Rechtsbegriff des Rechtspluralismus und zeigt, dass der Pluralismus des Rechts keine Besonderheit der Postmoderne ist, sondern schon die klassische Moderne der Rechtstheorie pragte.

Die Universelle Durchsetzung Des Rechts Auf Nahrung Gegen Transnationale Unternehmen

Author: Ibrahim Kanalan
Publisher: Mohr Siebeck
ISBN: 9783161540486
Size: 45.36 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 6885
Download
English summary: Is the right to food universally enforceable? Can it be enforced on transnational corporations? Ibrahim Kanalan critically discusses the justiciability of enforcing the right to food, as well as the accountability of such companies in terms of human rights, and shows ways to implement the right. German description: Ibrahim Kanalan widmet sich der Bekampfung von Hunger. Er geht der Frage nach, ob das Recht auf Nahrung universell einklagbar ist und gegen transnationale Unternehmen durchgesetzt werden kann. Er setzt sich grundlegend mit den Einwanden auseinander, die gegen die universelle Justiziabilitat sozialer Menschenrechte eingebracht werden. Mit einer ausfuhrlichen Analyse der verschiedenen globalen Normen sowie der Rechtsprechung auf internationaler, regionaler und nationaler Ebene zeigt der Autor, dass das Recht auf Nahrung universell einklagbar ist. Sodann systematisiert er die verschiedenen Rechtsanspruche in Auseinandersetzung mit der fragmentierten Spruchpraxis zahlreicher Gerichte und quasi-gerichtlicher Organe. Ibrahim Kanalan entwickelt ein neues und unkonventionelles Konzept, mit dem er die unmittelbare Bindung von Unternehmen an die Menschenrechte begrundet. Von einem rechtspluralistischen Verstandnis ausgehend analysiert er abschliessend verschiedene Moglichkeiten der transnationalen Durchsetzung des Rechts auf Nahrung.

Das Recht Der Oppositionen

Author: Albert Ingold
Publisher: Mohr Siebeck
ISBN: 9783161536557
Size: 60.72 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 516
Download
English summary: Political opposition is the basis of conflict and contingency for democratic formation of political objectives. Albert Ingold presents the constitutional structural framework in which the rights and entitlements of opponents are found in equal measure: the right of oppositions. German description: Das Recht der Oppositionen birgt ein mehrwertiges Spektrum: einerseits haben Oppositionen Rechte, andererseits sind Oppositionen ein Recht. Doch wie werden Rechte und Berechtigung von Oppositionen verfassungsrechtlich konfiguriert? Im Mittelpunkt der Untersuchung stehen parlamentsrechtliche Oppositionseinschreibungen, exekutive Oppositionsstrukturen sowie gesellschaftliche Oppositionsfreiheiten. Das Panorama der Oppositionspotentiale wird konflikt- und kontingenzorientiert als Pluralitat des Opponierens verstanden: verfassungsrechtsdogmatisch vor allem in Form eines oppositionsbezogenen Freiheitsstatus und der Entfaltung von Oppositionen. Daraus entwickelt Albert Ingold eine Konzeption von Oppositionen als prozeduralisierte und pluralisierte Elemente des Verfassungsrechts, die insbesondere deren Legitimationsbedeutung hervorhebt und in der Grundlegung einer Verfassungstheorie der Oppositionen mundet.

Die Konstitutionalisierung Des V Lkerrechts Aus Systemtheoretischer Sichtweise

Author: Clemens Mattheis
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3662568187
Size: 77.27 MB
Format: PDF, ePub
View: 1355
Download
Das Buch befasst sich mit der Fragestellung nach einer Konstitutionalisierung des Völkerrechts und beleuchtet diese aus einer systemtheoretischen Sichtweise. Das Werk setzt sich zunächst intensiv mit der Systemtheorie von Niklas Luhmann auseinander und analysiert anschließend sowohl vorherrschende Konstitutionalisierungs- als auch Fragmentierungstendenzen. Ausführlich wird dabei auf den Ansatz des sog. Societal Constitutionalism eingegangen und die Hauptthese der Vertreter dieses Ansatzes kritisch gewürdigt. Schließlich beleuchtet das Werk die Konstitutionalisierung des Völkerrechts unter systemtheoretischen Gesichtspunkten und untersucht, inwieweit ein autonomes oder sogar autopoietisches Rechts- und Politiksystem auf internationaler Ebene existieren und ob diese beiden Systeme analog zur nationalstaatlichen Ebene durch eine Art strukturelle Kopplung verbunden sind. Im Kern bejaht das Werk ein Vorliegen einer strukturellen Kopplung und dadurch auch eine Konstitutionalisierung zumindest in einem abgeschwächten Maß.

Verfassungsidee Und Verfassungspolitik

Author: Marcus Llanque
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3110397447
Size: 55.76 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 4145
Download
Das Buch beleuchtet philosophische, historische und sozialwissenschaftliche Perspektiven auf die Idee der Verfassung. In den beiden Teilen "Theorien und Ideengeschichte der Verfassung" und "Felder der Verfassungspolitik" werden Fragen zu Verfassungspolitik, Verfassungsgerichten als politischen Akteuren, Verfassungen im transnationalen Konstitutionalismus und Föderalismus, Verfassungstheorien von Hannah Arendt und Niklas Luhmann behandelt.